Bild aus Seite 35 der “Dingler’ s polytechnisches Journal” (1874)

einige gute Nebenjob Augsburg-Bilder die ich gefunden habe:

Bild-ab Seite 35 von “Dingler’ s polytechnisches Journal” (1874)


Bild Internet Archive Buch Bilder
Id: dinglerspolytech263augs
Name: Dingler s polytechnisches Journal
Jahr: 1874 (1870)
Writer:
Themen: Technology Technik Branche Engineering
Publisher: Augsburg Deutschland : J. G. Cotta’shen
Beigetragen Bibliotheken: NCSU Libraries
Digitalisieren Sponsor:: NCSU Libraries

Seite Anzeigen: Book Viewer
Über Das Buch: Katalog-Eintrag
Alle Fotos: Alle Abbildungen Aus dem Buch

Klicken Sie hier für die view-online buchen zu sehen, dieses Bild in den Kontext der anzeigbaren online-version dieses Buches.

Text Appearing before Image:
. 2) unmöglich gemacht. Das Umkippen des Rosteswird die Kurbel über eine dieser Erhöhungen gehoben, welchemZwecke das längliche Achsenloch in der Hinterwand des Feuertopfes(vgl. Abb. 2) Tag nöthigen Spielraum bietet. Den meisten beweglichen Rosten, welche das Schüren des Feuersbezwecken, haftet der Fehler an, dafs beim Schüren sterben Rostform ver-ändert wird; die Rostspalten werden vergröfsert und verkleinert, einRoststab wird über den anderen hin und her geschoben. o. dgl. und soden Schlacken stets Gelegenheit gegeben, sich in den veränderten Rost-spalten festsetzen zu können, wodurch sterben Beweglichkeit des und führte uns er-schwert, wenn nicht ganz verhindert wird. Der vorliegende Walzenrostverändert dagegen bei Drehung der seiner Form nicht, Das Schießen kann dieAchse mit ihren Lagern nicht erreichen und einer vorzeitigen Abnutzungdurch Tag Gebrauch ist durch genügende Stärke dieser Theile vorgebeugt. Auch bei gröfseren Feuerungsanlagen scheint sterben Anwendung des •ig. 4. Abb. 5.

Text Appearing After Image:
J. Lorimers Wolltrockenmaschinen. 25 Walzenrostes Vortheile, auf die bieten. In Abb. 4 und 5 ist eine Dampfkessel-feuerung mit einem Walzenroste und sonderer Kohlenzuführung dar-gestellt. Sterben Zuführung des Brennmaterials ist so eingerichtet, dafs dieKohlen unmittelbar in den Kohlenraum gebracht und durch Schieberje nach Bedürfnifs zur Feuerstelle abgelassen werden können. DasSchüren erfolgt auch hier Freunde der äufseren Drehkurbel; selbstverständ-app kann die Bewegung derselben auch von einem Triebwerke aus-wirkt werden. Der durch die runde Form des und führte uns erleichterte.-zutritt sowie der Umstand, dafs sterben Verbrennungsluft durch Bestreichender heifsen Rosttheile vorgewärmt geladen Schießen gelangt, wird eine günstigeVerbrennung ergeben. Durch ein Schauloch sieht der Heizer, der Sohn derRost von Schlacken gereinigt werden mufs. Er wird dann zuerst diemittlere Rostwalze (: neben einander liegende Rostwalzen sind Gedankenstrich meisten Fällen ausreichend und ich zweckmäfsigsten), je nachdem, was in

Hinweis Zu images
Bitte beachten Sie, dass diese Bilder sind entnommen aus gescannten Seite Bilder, die erweitert wurden, die Digital zur besseren Lesbarkeit – die Farbe und das Aussehen dieser Abbildungen können nicht perfekt ähneln die Originalarbeit.

Bild-ab Seite 37 von “Dingler’ s polytechnisches Journal” (1874)


Bild Internet Archive Buch Bilder
Id: dinglerspolytech263augs
Name: Dingler s polytechnisches Journal
Jahr: 1874 (1870)
Writer:
Themen: Technology Technik Branche Engineering
Publisher: Augsburg Deutschland : J. G. Cotta’shen
Beigetragen Bibliotheken: NCSU Libraries
Digitalisieren Sponsor:: NCSU Libraries

Seite Anzeigen: Book Viewer
Über Das Buch: Katalog-Eintrag
Alle Fotos: Alle Abbildungen Aus dem Buch

Klicken Sie hier für die view-online buchen zu sehen, dieses Bild in den Kontext der anzeigbaren online-version dieses Buches.

Text Appearing before Image:
rofse Trockentrommelngeführt tritt und zwar in Form eines “Su, so dafs nach einander beide Haupt derselben andie Trockentrom-meln zur Anlagekommen. Sterben Trom-meln sind aus grobgelochtem Blechehergestellt und wer-den durch warmeLuft, welche durchdie hohle geschlitzteTrommelachse aus-tritt, geheizt. Beidieser Einrichtungist allerdings das hilft meine bewährte Gegenstromprinzip verlassen und der Bedin-gung, dafs sterben nasse Wolle nicht sofort einem auf warmen Luftstromeausgesetzt wird, nur insofern Rechnung getragen, als die Wollschichtnicht unmittelbar zur ersten Trockentrommel geführt wird, sondern erstaufsteigt, so dafs etwas abgekühlte. sterben nasse Wolle zunächst trifft.Im Uebrigen erscheint das Prinzip der beiden beschriebenen Maschinenimmerhin beachtenswerth und besitzt dasselbe manches Gute; für diezweite Benutzer wäre nur hinzuzufügen, dafs sterben Trockentrommeln ineiner Kammer untergebracht und die. aus derselben beständig ab-gesaugt werden sollte, um das Trocknen zu befördern. H.

Text Appearing After Image:
Couplands Dämpfapparat für Gewebe. Mit Abbildung auf Tafel 3. Das Dämpfen von Geweben, die bisher meist im Wickelerfolgte, Ch. Coupland in Seymour (Nordamerikanisches PatentNr. 350187) mit Hilfe des in Abb. 1 Intelligente. 3 dargestellten Apparatesfreihängend ausführen. Tot Haupteigenthümlichkeit dieser Zeit vor Apparates Dachboden hydraulische Locomotivwage. 27 ist die runde kegelförmige Platte B mit einer Spirallinie angeordneten Haken, welchen das Gewebe aufgehängt wird. Sterben Platte Bruht, frei drehbar und durch ein Kugellager c unterstützt, auf der hohlenSäule Und. Das Einhängen oder Annadeln des Gewebes erfolgt und derPlatte B-von-innen-heraus, wobei die sterben Drehung und die Kegelform von Bdiese Arbeit erleichtert, indem die äufseren Haken durch ihre höhereLage beim Einhängen innen nicht im Wege stehen. Das fertig ge-dämpfte Gewebe kanns einfach von der sich dabei drehenden Kegel-platte B abgezogen werden. Sterben Haube // des Apparates erhält einenDampfmantel, dass durch das au

Hinweis Zu images
Bitte beachten Sie, dass diese Bilder sind entnommen aus gescannten Seite Bilder, die erweitert wurden, die Digital zur besseren Lesbarkeit – die Farbe und das Aussehen dieser Abbildungen können nicht perfekt ähneln die Originalarbeit.

Local Events, Concerts, Tickets
Events by Eventful