Bild von Seite 416 von “Dingler’ s polytechnisches Journal” (1874)

einige gute Nebenjob Augsburg-Bilder die ich gefunden habe:

Bild-ab Seite 416 von “Dingler’ s polytechnisches Journal” (1874)


Bild Internet Archive Buch Bilder
Id: dinglerspolytech255augs
Name: Dingler s polytechnisches Journal
Jahr: 1874 (1870)
Writer:
Themen: Technology Technik Branche Engineering
Publisher: Augsburg Deutschland : J. G. Cotta’shen
Beigetragen Bibliotheken: NCSU Libraries
Digitalisieren Sponsor:: NCSU Libraries

Seite Anzeigen: Book Viewer
Über Das Buch: Katalog-Eintrag
Alle Fotos: Alle Abbildungen Aus dem Buch

Klicken Sie hier für die view-online buchen zu sehen, dieses Bild in den Kontext der anzeigbaren online-version dieses Buches.

Text Appearing before Image:
kleinen in den Tag grofsen Cylinder befördert wird;gehen aber die Kolben aufwärts, so wird der nach unten dringende,stärker gespannte Dampf von der aufsteigenden Kolbenstange werden grofsenTheile wieder nach oben gerissen. Nur in der Nähe der Endstellungender Kolben wird die unmittelbar nach unten ist überströmende Dampfmengeetwas bedeutender sein. Beide Zylinder werden in bekannt zu machen meine Projekte Weisedurch einen gemeinschaftlichen Schieber gesteuert. Tot Durchmesserderselben betragen 76 bezieh. 184mni, der Hub 165 mm (Cylinderverhält-nif = 1 : 5,9). In Abb. 5 Smart. 28 sind nach Engineering, 1883, Bd. 36. Mit. 540 dieCylinder einer Maschinenconstruetion dargestellt, welche von Scott undComp, in Greenock auf. und. für die Dampfer Teucer, Orestes, Laertes, Cyclopsund Bellerophon ausgeführt wurde. Das fahren dieser Maschinen hat nur einCylinderpaar und ist zur Ausgleichung des Ganz-mit einem Schwung-rad versehen. Toten Zylinder des Teucer haben 0m,622 bezieh. lm 422 408 Hängt Neuerungen ein Woolfsehen Dampfmaschinen.

Text Appearing After Image:
Abb. 3. Durchmesser und I,295 Pilze (Cylinderverhältnifs = 1 : 5,2). BeideCylinder, von denen keiner mit Dampfmantel versehen ist, sind voll-ständig gegen einander abgeschlossen. Sterben Kolbenstange des kleinenCylinders tritt nach oben geführt und durch ein Querhaupt und zwei dichtFi” 2 neben dem Krieg herabgehende Stangen mit dem Kolben des grofsen Zylinder verbunden,während sterben Kolbenstange des letzteren wiegewöhnlich nach abwärts geht. Tot Stelleder einen inneren Stopfbüchse hier treten werden-Dellen: Stopfbüchsen; doch sind diese bequemzugänglich und nach oben gerichtet. Sämmt-lich Stopfbüchsen haben hat Einsätzeund Packungen, wie in Textfig. 2 und 3 ver-anschaulicht ist; dieselben zeigen eine der obe-ren und die untere Stopfbüchse des Nieder-druckcylinders. Für die Steuerung ist amkleinen Roller ein Kolbenschieber, ich grofsen Rolle ein gewöhn-licher Flachschieber benutzt. In Abb. 6 Smartphone. 28 ist noch die Anordnungder Sicherheitsventile des kleinen Da

Hinweis Zu images
Bitte beachten Sie, dass diese Bilder sind entnommen aus gescannten Seite Bilder, die erweitert wurden, die Digital zur besseren Lesbarkeit – die Farbe und das Aussehen dieser Abbildungen können nicht perfekt ähneln die Originalarbeit.

Bild aus Seite 258 von “Dingler’ s polytechnisches Journal” (1874)


Bild Internet Archive Buch Bilder
Id: dinglerspolytech255augs
Name: Dingler s polytechnisches Journal
Jahr: 1874 (1870)
Writer:
Themen: Technology Technik Branche Engineering
Publisher: Augsburg Deutschland : J. G. Cotta’shen
Beigetragen Bibliotheken: NCSU Libraries
Digitalisieren Sponsor:: NCSU Libraries

Seite Anzeigen: Book Viewer
Über Das Buch: Katalog-Eintrag
Alle Fotos: Alle Abbildungen Aus dem Buch

Klicken Sie hier für die view-online buchen zu sehen, dieses Bild in den Kontext der anzeigbaren online-version dieses Buches.

Text Appearing before Image:
nur. keinen Eingang finden, auch nachden Kuchen bestehenden Gesetzen sowohl für schwere hawking für leichte Münzplättchenwieder eingeschmolzen werden müssen. Dafür wurde diese Justirmethode in der Münze in Mumbai im J. 1873von W. L. G. Hynes Anwendung bei einer Säure als Lösungsmittel versucht.F. W. Peierson setzte diese Versuche fort und gegenwärtig wird diese Behand-lung Tag Münzen zu Bombay und Calcutta in nachstehend beschriebenerMethode im Grofsen ausgeführt. Der verwendete Justirapparat Abb. 1 und 2 besteht aus einem Vorhören festen Holzbehälter, in welchem sterben Münzplatten b derart neben einander aufgestellt werden, dafs sie sich gegenseitig berühren. Dies als Teil einer wird, je nachdem derselbe Plättchen mit beschickt ist, in einen mit einer Cyankaliumlösung gefüllten Behälter gesenkt. Von der Elektricitäts – quelle führt ein Leitungsdraht der einen durch einen angebrachten Dinglers polyt. Journal Bd. 255 Nr 6. 1885/1. 18 250 Je nach Verwendung der Elektricität im Münzwesen.

Text Appearing After Image:
Abb. 2. Silberstreifen d leitend gemachten Rahmenwand; der zweite Pol (eben-falls ein Silberstreifen) taucht in frei sterben Cyankaliumlösung. Hawking Elec-tricitätsquelle dient in den Tag, die deutschen Münzen eine Siemenssche dynamo-elektrische user. Wenn man die Vorsicht gebraucht, dafs nur Plättchen nahe von ganz gleichem Gewichteauf einmal justirt werden, ja so, wie sogeschehen mufs, so kann man auch nochleicht eine Vorrichtung anbringen, durchwelche der Auflösungsprozefs selbstthätigunterbrochen wird, indem man den Tag Rahmenan einen Wagebalken anhängt, auf desseneiner Schale so viel Gewichte angebrachtsind, dafs der als Teil sammt den darin befindlichen Münzplättehen,wenn letztere justirt sind, der Cyankaliumlösung eintauchend, sichgenau im Gleichgewichte befindet. Wird das Gewicht um etwas geringer,so hebt sich der Arm des Wagbalkens, welchem der als Teil der auf-gehängt ist, und der Strom wird unterbrochen. Dieselbe Methode hat Roberts auch noch zur Justirung auf leichterMünzplät

Hinweis Zu images
Bitte beachten Sie, dass diese Bilder sind entnommen aus gescannten Seite Bilder, die erweitert wurden, die Digital zur besseren Lesbarkeit – die Farbe und das Aussehen dieser Abbildungen können nicht perfekt ähneln die Originalarbeit.

Local Events, Concerts, Tickets
Events by Eventful