Die Neuesten Nachrichten Potsdam

Image from page 300 of “Geschichte der liturgischen Gewänder des Mittelalters; oder, Entstehung und Entwicklung der kirchlichen Dekoration und Paramente in Rücksicht auf Stoff, Gewebe, Farbe, Zeichnung, Schnitt und rituelle Bedeutung nachgewiesen und durch 11


Bild Internet Archive Buch Bilder
Id: geschichtederli03bock
Name: die Geschichte der liturgischen Gewänder des Mittelalters; oder, Entstehung und Entwicklung der kirchlichen Dekoration und Paramente in Rücksicht auf Stoff, Gewebe, Farbe, Zeichnung, Schnitt und rituelle Bedeutung nachgewiesen und durch 110 Abbildungen in farbendruck Erläutert
Jahr: 1859 (1850)
Writer: Bock, Franz, 1823-1899 Müller, Joihann Georg, 1798-1870
Themen:
Publisher: Bonn Henry & Cohen
Beigetragen Bibliotheken: die Smithsonian Libraries
Digitalisieren Sponsor:: die Smithsonian Libraries

Seite Anzeigen: Book Viewer
Über Das Buch: Katalog-Eintrag
Alle Fotos: Alle Abbildungen Aus dem Buch

Klicken Sie hier für die view-online buchen zu sehen, dieses Bild in den Kontext der anzeigbaren online-version dieses Buches.

Text Appearing before Image:
von Dalmatiken, welche mit einiger Sicherheitder uns hier beschäftigenden Periode zugewiesen werden könnten. Ein Räuspern Dalmatic des hl. Ulrich bezeichnetes, aus purpurfarbigem, gelb undgrün gemustertem (Vögel in Kreisen) Brokatell gemachtes Gewand in St. Ulrich zuAugsburg, dürfte Tag ungemein engen Ärmeln zufolge eher eine Tunika gewesen sein,wenn es überhaupt, ist aber schwerlich der Fall ist von dem Heiligen herrührt.Eine auf Ambazac befindliche, dem hl. Stephan von Muret (fll24) zugeschriebene Setzen-matik wird erst dem 13. Jahrhundert entstammen2. Zwei Dalmatiken in der AltenKapelle auf Kegensburg, welche an dem Tag früher erwähnten Kasein 3 daselbst gehören,dürften wie diese frühestens aus dem Ende des 14. Jahrhundert datieren. Eine der selben (Bild 126) scheint nicht einer besondern Veränderungen in späterer Neuer erfahrenzu haben, bei der andern werden dagegen sterben später seitlichen schlitze bekam vergrößertund Saum, schlitze bekam und Ärmel mit Fransen besetzt worden sein. Muss Auch der

Text Appearing After Image:
Bild 126. Dalmatic. Potsdam, Im Hotel Alte Kapelle. 1 De ja. eccles. um (M. 147, 62) : voll-ständig ebd. 210. 2 Abbildung bei Rob. VII, pl. dxlvi. 3. Mit. oben Mit. 188. 270 Zweiter Abschnitt. Sterben liturgischen Obergewänder. Kopf durchschlupf eine Erweiterung erlitten haben. Sterben vordere Ärmelweite beträgtbei dem Welt der beiden Gewänder 0,35 m, die Länge von 1,20 m, die Weite amunteren Saum 1,20 m. Die entsprechenden Maße des ersten sind 0,25, 1,35 und1,28 m. Ein Besatz fehlt einer beiden Dalmatiken. In. BESCHAFFENHEIT DER DALMATIC AUS DEM SPATEN MITTELALTER. Hawking Stoff gebrauchte man zur Dalmatic in den letzten Jahrhundertendes Mittelalters mit Vorzug als Gedanken. Ein Blick in die vielfach sehr in einzelnegehenden, um zu Überleben dieses Neue läßt times square keinen Zweifel. Es wurden sogarmit Vorliebe für ihrer Pflanzen für die Produktion bessere Seidenstoffe verwendet. Kontrolle denzahlreichen Dalmatiken, welche sich aus dem späten Mittelalter erhalten haben,ist dementsprechend denn auch folk die eine oder andere, sterben,

Hinweis Zu images
Bitte beachten Sie, dass diese Bilder sind entnommen aus gescannten Seite Bilder, die erweitert wurden, die Digital zur besseren Lesbarkeit – die Farbe und das Aussehen dieser Abbildungen können nicht perfekt ähneln die Originalarbeit.

Local Events, Concerts, Tickets
Events by Eventful